Bendicks of Mayfair

BENDICKS OF MAYFAIR - Pfefferminzschokolade füe Geniesser

Die Gründung der Marke Bendick’s of Mayfair geht zurück auf das Jahr 1930, als Oscar Benson und Colonel Bertie Dickson eine kleine Süßwarenmanufaktur im noblen Londoner Stadtteil Kensington kauften. Den Name Bendick’s setzten sie aus den ersten Silben ihres jeweiligen Namens zusammen.

BITTERMINTS - die Entstehung des Klassikers

Bereits im Jahre 1931 entstanden aus der Kombination von Pfefferminz und Bitterschokolade die Bendick’s Bittermints. Dabei wurde ein kräftiges Fondant, aromatisiert mit Pfefferminzöl, in beste Bitterschokolade getaucht. Ein Klassiker war geboren, der sich bis heute großer Beliebtheit erfreut. Die Bittermints werden in England traditionell zur Erfrischung nach einem opulenten Dinner gereicht.

Im Jahre 1946 wurde das Unternehmen an Francis Lawley verkauft. Dieser kaufte daraufhin 1955 den Schokoladenproduzenten Royal Winchester Chocolates in Winchester/England, wo heute noch die Produktion aller Bendicks Schokoladen stattfindet. Basierend auf dem Erfolg der Bittermints wurden bis heute eine Vielzahl von exquisiten Kreationen aus feinster Schokolade mit Pfefferminzgeschmack kreiert. Das Streben nach höchster Qualität verbunden mit dem unvergesslichen Geschmack haben die Marke Bendick’s  unter das Patronat des englischen Königshauses gestellt. Im Jahre 1962 wurde sie königlicher Hoflieferant und somit eine der bekanntesten Schokoladenmarken in Großbritannien.

Bendicks of Mayfair
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)